memoQ blog

Gute Nachrichten für memoQ-Server-Admins: Single Sign-On ist einfacher und sicherer geworden

memoQ
memoQ - 05/10/2021

3 minute read

Die Zeit der langen und komplizierten Kennwörter  ist vorbei. Dank Single Sign-On können sich Server-Administratoren und -Besitzer nun bei der Benutzer-Autorisierung auf Drittanbieter-Systeme verlassen und dabei Daten und Benutzerinformationen schützen. Auch für die Benutzer ist Single Sign-On von Vorteil: Mit einem einzigen Konto können sie sich bei verschiedenen Diensten anmelden. Bei der Verwendung von SSO sind Sicherheitsmaßnahmen für das Hauptkonto natürlich der entscheidende Faktor, um den Schutz der Daten zu gewährleisten.

Single Sign-On ist in memoQ seit der Version 9.5 verfügbar. Falls Sie damit noch nicht vertraut sind,  hier finden Sie alle Hintergrundinformationen. Wenn Sie einen memoQ-Server und bereits die OIDC-basierte Anmeldung verwenden, ist unsere neue SSO-Funktion genau das Richtige für Sie.

 

Erhöhte Sicherheit und schnellere Anmeldung

Sobald die OIDC-basierte Authentifizierung auf einem memoQ-Server eingerichtet ist, können Sie Benutzern die Anmeldung über eine eindeutige URL ermöglichen, mit der sie sich selbst anmelden können, ohne native memoQ-Benutzer sein zu müssen. In diesem Fall wird ein neuer, deaktivierter Benutzer erstellt, der keiner Gruppe angehört. So war es für Benutzerverwalter manchmal schwierig, den Überblick über die bereits freigeschalteten oder die neuen Benutzer zu behalten.

In der Version 9.9 führen wir neue SSO-Optimierungen in memoQWeb ein, um Serveradministratoren bei der Identifizierung und Verwaltung dieser neuen Benutzer zu unterstützen.

 

Neuer OIDC-Provider: OneLogin

memoQ unterstützt jetzt einen neuen OIDC-Anbieter, OneLogin. Wenn Sie ihn in Ihrem Unternehmen schon für die Authentifizierung einsetzen, können Sie nun auch OneLogin aus der Liste der OIDC-Anbieter auswählen und Ihr OneLogin-Konto auch für den Zugriff auf Ihren memoQ-Server konfigurieren.

 

E-Mail-Benachrichtigung über neue Benutzer und ein neues Genehmigungsverfahren

Wenn sich ein neuer Benutzer mit SSO anmeldet, erhält er automatisch den Status Ausstehend. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme müssen Sie diese neuen Benutzer aktivieren, bevor sie mit memoQ arbeiten können. Und damit Sie diese Benutzer schneller und einfacher genehmigen können, haben wir die Funktion um E-Mail-Benachrichtigungen erweitert. Sobald sich ein Benutzer über ein OIDC-basiertes Konto anmeldet, erhält der Serveradministrator automatisch eine E-Mail und kann den Benutzer entweder aktivieren oder ablehnen.

Abgelehnte Benutzer können keinen neuen memoQ-Benutzer mit demselben SSO-Konto erstellen. Sollten Sie den Benutzer jedoch versehentlich abgelehnt haben, können Sie jederzeit zum Dashboard der Benutzerverwaltung zurückkehren und dies ändern. Mit diesen neuen Funktionen können Sie den Überblick über Ihre Benutzer ab dem Zeitpunkt, an dem sie zum ersten Mal eine Anmeldung anfordern, problemlos behalten.

Benutzerstatus in Kürze:

  • Aktiv: Der Benutzer wurde vom Serveradministrator genehmigt und hat Zugriff auf Projekte auf dem Server.
  • Deaktiviert: Die Anmeldung ist deaktiviert, aber das Benutzerkonto und die Mitgliedschaft in der Gruppe bleiben erhalten.
  • Ausstehend: Der Benutzer hat sich über SSO angemeldet und der Server-Administrator muss ihn entweder genehmigen oder ablehnen.
  • Gelöscht: Der Benutzer wurde gelöscht und hat alle Berechtigungen verloren.
  • Abgelehnt: Der Benutzer wurde abgelehnt und kann keinen neuen memoQ-Benutzer mit demselben Konto erstellen.

Das sind aber noch nicht alle Verbesserungen: Die Resources API kann jetzt auch mit einem OIDC-Benutzer verwendet werden.

Änderungen in der Benutzerverwaltung

Bei der Entwicklung der neuen SSO-Funktion und bei der Verbesserung der Benutzeroberfläche von memoQWeb  war uns das Feedback der Benutzer so wichtig wie  nie zuvor.

Das Benutzer-Dashboard zeigt nun alle Benutzer an (einschließlich derjenigen, die OIDC verwenden). Ab sofort kann auch eine Liste von Benutzern als .csv-Datei exportiert werden – entweder nur ausgewählte Benutzer oder alle auf einmal. Auch die Filteroptionen wurden verbessert: Benutzer können jetzt zusätzlich zu den bereits vorhandenen Filtern nach Benutzertyp gefiltert werden.

Bei memoQ 9.9 dreht sich alles darum, was unsere Benutzer wirklich brauchen. Wir hoffen, dass Server-Administratoren die neue SSO-Funktionalität sowie die verbesserte Sicherheit willkommen heißen. Laden Sie die neue Version noch heute herunter!

Laden Sie memoQ 9.9 jetzt herunter!

memoQ

memoQ

memoQ is among the world's leading translation management systems. The favorite computer-assisted translation tool of many translators around the globe.

Browse all posts